Scharlach

↑ Video zum Thema Scharlach

Zurück zur Liste

 


In diesem Video möchten wir erklären, was der Begriff Scharlach bedeutet.

Bakterielle Infektion

Scharlach ist eine Erkrankung, die durch bestimmte Bakterien ausgelöst wird und hauptsächlich Kinder betrifft. Die Übertragung erfolgt als sogenannte Tröpfcheninfektion. Dabei werden die Bakterien  zum Beispiel beim Niesen über Nasensekret oder Speichel von einer erkrankten Person auf eine noch nicht erkrankte Person übertragen.

Symptome und Anzeichen

In den meisten Fällen beginnt die Symptomatik mit Halsschmerzen und Schluckbeschwerden. Wenn man dann in den Mund der Patienten schaut, lässt sich häufig hinten rechts und links der Zunge eine Schwellung mit Rötung der sogenannten Mandeln finden. Zusätzlich kann es zu Kopfschmerzen, Fieber und Erbrechen kommen. Auch können sich eine Vergrößerung und eine Schmerzhaftigkeit der sogenannten Lymphknoten am Hals und unter dem Kiefer zeigen.

Nach ein paar Tagen tritt dann manchmal ein Hautausschlag mit roten Flecken am Körper auf. Auch das Gesicht kann mitbetroffen sein. Zusätzlich lässt sich dann auch häufig eine ausgeprägte Rötung der Zunge finden und teilweise sieht man rote Flecken am Gaumen.

Nach ungefähr einer Woche gehen meist die Beschwerden im Mund sowie auch der Hautausschlag zurück und häufig folgt eine vorübergehende Schuppung der Haut.

Untersuchungen

Die Diagnose einer Scharlach-Erkrankung kann mit Blutuntersuchungen unterstützt werden sowie mit der Entnahme eines sogenannten Abstrichs aus dem Mund oder dem Rachen. Letzteres geschieht zum Beispiel mit so einem kleinen Tupfer.

Antibiotikum

Bei Patienten mit Scharlach wird eine Therapie mit einem Antibiotikum empfohlen. Häufig kommt hier der Wirkstoff Penicillin zum Einsatz. Das Medikament muss über mehrere Tage verabreicht werden.

Bei frühzeitiger Behandlung hat die Erkrankung eine gute Prognose. Jedoch sind auch Komplikationen, unter anderem mit Erkrankung des Gehirns, des Herzens oder der Nieren möglich. Daher sollte die Therapie zeitnah nach Diagnosestellung eingeleitet werden.

Die Behandlung von Patienten mit Scharlach können unter anderem Kinderärzte und Hausärzte übernehmen. Diese Aufgabe des behandelnden Arztes können wir in unserem Video natürlich nicht übernehmen. Wir hoffen aber, dass wir wenigstens ein bisschen zum Verständnis des Begriffs Scharlach beitragen können.

Abonniere unseren E-Mail-Newsletter und folge uns auf Instagram und Twitter, um immer über alle Neuigkeiten informiert zu sein!

Euer Team von deinediagnose.de

zuletzt aktualisiert