Fibromyalgie

↑Video zum Thema Fibromyalgie / Fibromyalgie-Syndrom

Zurück zur Liste

 


In diesem Video möchten wir erklären, was der Begriff Fibromyalgie (auch Fibromyalgiesyndrom genannt) bedeutet.

Symptome

Patienten mit dieser Erkrankung leiden an immer wieder auftretenden oder ständig vorhandenen Schmerzen in mehreren Körperregionen. Zusätzlich treten in der Regel Schlafprobleme und ein Gefühl von Erschöpfung hinzu. Die Diagnose einer Fibromyalgie wird nur dann gestellt, wenn von ärztlicher Seite kein Hinweis auf eine Ursache der genannten Beschwerden gefunden wird. Das heißt also, vor der Diagnosestellung müssen ein ausführliches ärztliches Gespräch und eine gründliche Untersuchung der betroffenen Patienten auf eine zugrunde liegende Erkrankung unauffällig gewesen sein.

Ausschluss anderer Ursachen

Nun soll dies aber nicht bedeuten, dass man betroffnen Patienten vorwerfen würde, sie bildeten sich ihre Beschwerden ein. Nein, von ärztlicher Seite werden die Symptome der Patienten ernst genommen. Diese Tatsache soll durch das Stellen der Diagnose bekräftigt werden.

Behandlung und Therapie

Doch wie geht man nun therapeutisch vor, wenn man keine fassbare Ursache für die Beschwerden des Patienten gefunden hat? Nun, man hat herausgefunden, dass viele Patienten ihre Beschwerden durch verschiedene Aktivitäten reduzieren können. Dies sind zum Beispiel bestimmte Ausdauerübungen, Kraftübungen oder Bewegungsübungen, die regelmäßig durchgeführt werden müssen. Vielen Patienten wird darüber hinaus durch eine sogenannte Verhaltenstherapie geholfen. Im Rahmen einer solchen Therapie lernt man, mit bestimmten problematischen Situationen im Leben besser umzugehen. Für die Therapie der Fibromyalgie gibt es außerdem auch verschiedene Medikamente, die zum Einsatz kommen können.

Individuelle Behandlung

Die Behandlung von Patienten mit einem Fibromyalgie-Syndrom übernehmen zum Beispiel Schmerzmediziner oder Rheuma-Spezialisten (Rheumatologen) genannt. Sie entscheiden über die richtige Auswahl aus den genannten Therapiemöglichkeiten bei jedem einzelnen Patienten.

Diese Aufgabe des behandelnden Arztes können wir in unserem Video natürlich nicht übernehmen. Wir hoffen aber, dass wir wenigstens ein bisschen zum Verständnis des Befgriffs Fibromyalgie beitragen können.

Abonniere unseren E-Mail-Newsletter und folge uns auf Twitter und Instagram, um immer über alle Neuigkeiten informiert zu sein!

euer Team von deinediagnose.de

zuletzt aktualisiert