Chronische Niereninsuffizenz

↑ Video zum Thema chronische Niereninsuffizienz / eingeschränkte Nierenfunktion / Dialyse / Nierenschädigung

Zurück zur Liste

 


 

In diesem Video soll es um den Begriff chronische Niereninsuffizienz gehen.

Was bedeutet chronische Niereninsuffizienz?

Übersetzt bedeutet dieser Begriff so viel wie „dauerhaft eingeschränkte Funktion der Niere“. Wenn Du an einer chronischen Niereninsuffizienz leidest, heißt das also zunächst einmal nur, dass deine Nieren nicht mehr so gut arbeiten, wie bei einem gesunden jungen Menschen. Bevor wir besprechen, woran das liegen kann und welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt, wollen wir kurz noch einmal darüber reden, wofür die Nieren im Körper zuständig sind.

Wofür ist die Niere im Körper zuständig?

Jeder Mensch hat im Normalfall 2 Nieren, die nahe am Rücken kurz unterhalb unseres Rippenbogens liegen. Die Nieren sind so etwas wie die Blutfilter in unserem Körper. Sie sollen giftige Stoffe aus unserem Blut filtern. Man kann das z.B. mit einem Wasserfilter in einem Aquarium oder einem Gartenteich vergleichen. Dort ist der Filter auch dafür zuständig, kleine Teilchen aus dem Wasser heraus zu filtern, die dort nicht hineingehören. Ähnliche Aufgaben erfüllen unsere Nieren in unserem Körper.

Blutwäsche

Einige der Giftstoffe, Blutsalze und Abfallprodukte aus unserem Stoffwechsel möchte der Körper loswerden. Daher versucht er sie durch unseren Nierenfilter aus dem Blut zu entfernen. In den Niere werden diese Teilchen aus dem Blut rausgewaschen und in den Urin gegeben. Der Urin ist also das „Abwasser“ unseres Körpers was unsere Nieren produzieren. Von den Nieren gelangt der Urin in die Blase und wird beim Wasserlassen ausgeschieden.

Eingeschränkte Filterfunktion der Nieren

Wenn bei euch eine chronische Niereninsuffizienz, also eine verminderte Funktion der Nieren vorliegt, bedeutet dies, dass eure Nieren nicht mehr so erfolgreich das Blut filtern können, wie Sie es bei jungen, gesunden Menschen tun. Die Folge ist, das es bei euch länger dauern kann, bis bestimmte Teilchen und Stoffe, die der Körper loswerden möchte, euren Körper verlassen. Daher kann es auch sein, dass ihr bestimmte Medikamente nicht einnehmen dürft oder nur in geringerer Mengen. Diese werden bei euch über die Nieren nämlich langsamer ausgeschieden und bleiben somit länger im Körper.

Ursachen der chronischen Niereninsuffizienz

Was ist aber die Ursache einer verschlechterten Nierentätigkeit? Wie so häufig in der Medizin kann es hierfür ganz viele verschiedene Ursache geben. Die häufigsten Gründe für eine Verschlechterung der Nierenfunktion sind bei uns in Deutschland zu allererst eine lang bestehende Zuckerkrankheit, also Diabetes, dauerhafte Entzündungen an den unterschiedlichen kleinen Filtereinheiten der Niere, vererbte Krankheiten und ein langjähriger Bluthochdruck.

Behandlung der chronischen Niereninsuffizienz

Die Behandlung besteht daher zunächst einmal in der Therapie dieser genannten Grund-Erkrankungen. Wenn du dazu mehr wissen möchtest, schau Dir doch auch unsere Videos zum Thema Diabetes oder Bluthochdruck an.

Verschlechterung der Nieren im Alter

Es ist allerdings auch bei älteren Menschen relativ normal, dass die Nierenfunktion mit dem Alter schlechter wird. Ab einem Alter von ca. 40 Jahren verlieren unsere Nieren jedes Jahr ca. 1 % ihrer Leistungsfähigkeit.

Nierenwerte im Blut

Es ist aber nicht ganz einfach für uns Ärzte bei einem Patienten genau zu sagen, wie gut seine Niere noch funktioniert, da unsere Blutwerte die Nierenfunktion nur relativ grob abschätzen können. Grob vereinfacht ist es so, dass gesunde Nieren jede Minute ca. 100 ml Blut filtern können. Je nachdem wieviel ml Blut die Nieren bei einem erkrankten Patienten ungefähr noch filtern können, teilen wir Ärzte die chronische Niereninsuffizenz in 5 Schweregrade ein.

Dialyse, „Blutwäsche“ und Organspende

Bei der schwersten Form der Nierenfunktionsstörung reicht die Leistung der Niere nicht mehr aus, damit der Patient hiermit lange Zeit Überleben kann. In diesem Fall kann es notwendig werden, dass man entweder regelmäßig eine künstliche Blutwäsche mit einem medizinischen Gerät durchführen muss, die sogenannte Dialyse oder aber dass man nach einer Spender-Niere von einem anderen Menschen oder Verstorbenen sucht, um die kranken Nieren zu ersetzen.

Wir hoffen, dass wir Dir einen ersten Einblick in dieses große Thema geben konnten und hoffen auf dein Feedback, damit wir erfahren welche weiteren Themen dich hierzu interessieren.

Abonniere unseren E-Mail-Newsletter und folge uns auf Instagram, YouTube und Twitter, um immer über alle Neuigkeiten auf unserer Seite informiert zu sein!

dein Team von deinediagnose.de

zuletzt aktualisiert