Abszess

↑ Video zum Thema Abszess

 

Zurück zur Liste

 


In diesem Video möchten wir erklären, was der Begriff Abszess bedeutet.

Eiter-Ansammlung

Ein Abszess ist eine Ansammlung von Eiter innerhalb eines Gewebes oder eines Organs. Eiter wiederum ist eine gelbe, dickflüssige Flüssigkeit und enthält unter anderem Abwehrzellen unseres Immunsystems. Relativ häufig kommen Abszesse zum Beispiel in der Haut oder im Fettgewebe unter der Haut vor. Sie können aber theoretisch in jedem Organ auftreten.

Ursachen

In den allermeisten Fällen entstehen Abszesse dann, wenn Krankheitserreger (wie Bakterien oder Pilze) versuchen, an einer bestimmten Stelle in ein Gewebe oder Organ unseres Körpers einzudringen. Unser Körper schickt dann nämlich ganz viele Abwehrzellen an diesen Ort, um die Eindringlinge zu bekämpfen bzw. abzutöten. Hierdurch kommt es dann zu einer sogenannten Entzündung, die sowohl zum Tod vieler Krankheitserreger aber auch zum Tod von Körperzellen führt. Die Zusammensetzung aus toten Krankheitserregern, Abwehrzellen und toten Körperzellen bildet dann den sogenannten Eiter, aus dem wiederum der Abszess besteht.

Symptome und Beschwerden

Je nachdem, an welcher Stelle unseres Körpers bzw. in welchem Organ sich ein Abszess entwickelt, treten unterschiedliche Beschwerden auf. Häufig empfinden die Patienten im Bereich des Abszesses Schmerzen. Außerdem finden sich häufig Fieber oder Schüttelfrost. Starkes Unwohlsein ist ebenfalls nicht selten. Patienten mit einem oder mehreren Abszessen haben zuvor häufig eine Verletzung innerhalb des Körpers (zum Beispiel im Darm) oder außerhalb des Körpers (zum Beispiel an der Haut) erlitten. Dabei können die jeweiligen Verletzungen groß oder auch ganz klein sein. Denn auch eine kleine Verletzung genügt in bestimmten Fällen, um Bakterien oder Pilzen den Weg in den menschlichen Körper zu ermöglichen.

Haut-Abszesse

Wie bereits erwähnt, treten Abszesse relativ häufig an der Haut auf. Sie stellen sich dann meist als rote Schwellungen von mehreren Millimeter bis mehreren Zentimeter Durchmesser dar. Die Veränderungen geben typischerweise in der Mitte leicht nach, wenn man zum Beispiel mit dem Finger Druck auf sie ausübt. Dabei verspürt der Patient üblicherweise Schmerzen. Teilweise findet man auch eine kleine Öffnung bei den Veränderungen, aus der bereits Eiter austritt.

Therapie und Behandlung

Die Behandlung von Abszessen ist eine typische Aufgabe von Chirurgen. Denn Abszesse sollten – sofern möglich – eröffnet werden, damit der Eiter aus Ihnen abfließen kann. Je nachdem, wo sich der Abszess befindet, erfolgt die Operation in Vollnarkose oder mit Hilfe von lokal (= nur an Ort und Stelle) betäubenden Maßnahmen. Häufig ist es auch notwendig, dass die betroffenen Patienten für mehrere Tage Medikamente erhalten.

Antibiotikum

Hier spielen vor allem die sogenannten Antibiotika eine wichtige Rolle, aber auch Schmerzmittel sollten bei Bedarf verabreicht werden. Welche weiteren Maßnahmen dann im Einzelfall bei jedem individuellen Patienten noch empfohlen werden, kann nur der behandelnde Arzt sagen. Denn aufgrund der vielen Körperareale, in denen sich ein Abszess bilden kann, gibt es auch eine Vielzahl an möglichen Komplikationen, die als Folge auftreten können – aber nicht auftreten müssen.

Die Aufgabe des behandelnden Arztes können wir in unserem Video nun natürlich nicht übernehmen. Wir hoffen aber, dass wir zum Verständnis des Begriffs Abszess beitragen können.

Abonniere unseren E-Mail-Newsletter und folge uns auf Instagram, YouTube und Twitter, um immer über alle Neuigkeiten informiert zu sein.

Euer Team von deinediagnose.de

zuletzt aktualisiert