Warum tragen Ärzte weiße Kittel?

zuletzt aktualisiert

5 Gründe warum Ärzte weiße Kittel tragen

In TV-Serien ist er nicht wegzudenken. Aber auch im „Real-Life“ des Krankenhauses und in Arzt-Praxen tragen viele Ärzte gerne ihren weißen Arzt-Kittel. Warum eigentlich? Und warum lehnen immer mehr jüngere Ärzte den Kittel ab?

Photo by Michael Frattaroli on Unsplash

1. Hygiene

Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts hatte man eine andere Vorstellung von Krankheitsübertragungen. Man dachte, dass Krankheiten nur durch „unsaubere“ Luft übertragen werden. Erst nach der Entdeckung von Bakterien änderte sich dies. So erkannte man, dass Krankheiten auch durch unreine Kleidung oder Operationsbestecke übertragen werden können. Daher begann es in dieser Zeit, dass Ärzte weiße Kittel trugen. Mit dieser Arbeitskleidung wollten sie das Übertragen von Erregern von einem Patienten zum Nächsten vermindern.

2. Verunreinigung auf weißem Stoff

Weiße Stoffe zeigten dabei logischerweise einen Vorteil. Denn selbst bei kleinen Verunreinigungen werden die Flecken auf dem weißen Stoffen sofort sichtbar und er kann direkt gewaschen werden. Aus diesem Grund fiel die Wahl auf weiße Kittel.

photo by pexels.com

3. temperaturbeständige Weißwäsche

Im Vergleich zu farbiger oder dunkler Wäsche konnten weiße Kittel bei höheren Temperaturen gewaschen werden. Diese hohe Wassertemperatur tötet eine große Zahl von Krankheitserregern bereits ab.

4. Status-Symbol Arztkittel

Mit der Zeit hat sich der Kittel zum Symbol für Medizin und Reinlichkeit entwickelt. Daher sehen gerade ältere Ärzte in dem Arztkittel mehr als nur Arbeitskleidung. Denn er symbolisiert für sie Berufs-Ethos und gesellschaftliche Stellung.

5. Symbol des Vertrauens und der Professionalität

In der Arzt-Patienten-Beziehung gehen gerade älter Ärzte davon aus, dass ein Arztkittel Vertrauen bei den Patienten erweckt. Durch die Berufskleidung, die ja ähnlich einer Uniform getragen wird, soll Fachkompetenz ausgestrahlt werden. Somit soll sie das Vertrauen in den Arzt stärken.

Das sind die wichtigsten 5 Gründe, die zur Entwicklung des weißen Arzt-Mantels als Berufskleidung geführt haben.

Doch warum lehnen ihn gerade immer mehr jüngere Ärzte ab?

Keimbelastung

Sie wurden zwar aus Hygiene-Gründen eingeführt. Allerdings besteht heutzutage der Verdacht, dass gerade Arzt-Mäntel mit langen Ärmeln dazu beitragen, dass Krankenhaus-Keime von einem Patienten zum nächsten getragen werden. Es werden zwar bei Patienten mit resistenten Keimen häufig Einmal-Kittel getragen. Jedoch kann man im Krankenhaus nicht bei jedem Patienten wissen, welche Erreger er auf der Haut hat. Aus diesem Grund haben manche Kliniken die weißen Mäntel als Arbeitskleidung verboten oder durch Jacken mit kurzen Ärmeln ersetzt.

Kittel als sozialer Distanzhalter

Während früher die Ärzte bestimmender aufgetreten sind und ihren Patienten vorgegeben haben, wie man eine Krankheit auf jeden Fall behandeln sollte, hat sich die Arzt-Patienten-Beziehung heute geändert. Es wird von einem Arzt vielmehr gefordert, dass er einfühlsam auf die Bedürfnisse des Patienten eingeht und ihm ratgebend zur Seite steht. Er soll nicht von „oben herab“ mit dem Patienten reden, sondern auf „einer Stufe“ seine Erfahrungen teilen. Hierbei soll der Patienten nachfragen und hinterfragen, ohne Angst vor der ärztlichen Autorität zu haben.

Gerade jüngere Ärzte sehen in dem Arzt-Mantel daher eine Barriere. Sie lehnen ab, dass eine künstliche Distanz zwischen Arzt und Patient entsteht. Für den Patienten ist z.B. ein Aufenthalt in einem Krankenhaus bereits ungewohnt und verunsichernd genug. Daher verzichten heutzutage viele Ärzte darauf, die emotionale und soziale Distanz durch den Kittel weiter zu vergrößern.

Weißer Kittel – ja oder nein?

In unseren Videos auf dieser Seite haben wir bewusst auf die typische weiße Arbeitskleidung verzichtet. Uns ist es wichtig, eine anonyme Distanz weitestgehend zu vermeiden. Viele Menschen sehen dies aber auch anders. Sie fordern geradezu, dass ein guter Arzt auch einen Kittel tragen muss. Sie könnten ansonsten kein Vertrauen aufbauen.

 

Wie seht Ihr das ganze? Sollte ein Arzt in der Praxis oder im Krankenhaus einen Kittel tragen oder nicht? Wann fühlt ihr euch wohler und besser behandelt? Schreibt eure Meinung unten in die Kommentare und diskutiert mit!

 

Viele Grüße,

das Team von deinediagnose.de

Schreibe einen Kommentar